M A R I A
- M A R Y A M -
PURA MARYAM SOPHYAH
www.puramaryam.de / Berlin
Weihnachten - 
Feier des LICHTS und der LIEBE
Über die Geburt von Jesus
(Durchsage von MAITREYA)
Inhaltsverzeichnis
- Alphabetisches Register - Seminare
Über die Geburt des Jesus (Jeshuah / Yashuah)
(Durchsage von MAITREYA am 28.12.1997, mit detaillierten Ergänzungen durch dieselbe Quelle während der Niederschrift im Dezember 2002 und 2003:)

"Es war eine sternenklare Nacht, einige Jahre vor Eurer Zeitrechnung. Ein leichter Wind wehte. Die Magier, darunter ein Hoher Gelehrter der Schwarzen Völker, hatten sich wegen der Konjunktion von Jupiter und Saturn auf den langen WEG begeben, der nicht nur der Huldigung DESSEN, der da kommen sollte, diente, sondern symbolischer WEG, WALLFAHRT war. Sie würden erst später eintreffen, waren sich aber der Bedeutung dieser Zeit und ihres Geschehens klar bewusst, hatten sie doch auf Weisung GOTTES mitgeholfen, das Geschehen in der Materie vorzubereiten...

Als die Geburt herannahte, senkte sich eine Dimension mit unsagbar Hoher Schwingung über die Erde. Dies ermöglichte der Seele des CHRISTUS, in den Körper des Kindes einzutreten. Die Atmosphäre wurde ganz weich und friedlich. Ein HIMMLISCHER ZAUBER senkte sich über die Nacht. Und obwohl Nacht und Winter war, sangen die Vögel und die Insekten flogen. Die Luft war erfüllt mit Blütenduft. Denn die Natur freute sich, selbst die Steine - alles kommunizierte miteinander, alles stand miteinander in Verbindung, IN TIEFSTER LIEBE, alles jubelte und betete voller Dankbarkeit GOTT auf seine Weise an.
Dann wurde es vollkommen still und ein HEILIGER SCHAUER erfasste die Erde. ENGEL waren anwesend.

Es war eine Felsenhöhle -  kein Gebäude, sondern eine natürliche Felsenhöhle, deren Eingang mit einem Vorhang zu schließen war, als Schutz vor dem Wind. Auf dem Boden lagen Teppiche. Es brannte ein Feuer.
Liebende Hände hatten geholfen, diese Höhle wohnlich zu machen. Es wohnten viele Menschen in solchen Höhlen, wie heute noch. Aber diese Höhle war nicht von Menschen bewohnt, sondern wurde sonst als Stall für die Schafe genutzt. Der flackernde Schein eines Feuers wurde von den Höhlenwänden reflektiert. Es war gesagt worden, dass es nicht in einem Haus sein würde - und die Herberge hatte zu niedrige Schwingungen. Der Ort und die Umstände der Geburt, auch die Anwesenheit der Tiere - wie ja auch die Geburt selbst, waren Symbol - und so auch die Sternenkonstellation. ERDE selbst nahm das Kind auf und barg es in IHREN Armen. Die Tiere in ihrer tiefen lauteren LIEBE wurden als achtungsgebietende Geschöpfe durch ihre Anwesenheit bei diesem Heiligen Vorgang, vor allen Menschen, geehrt. Dies war bereits Symbol für die spätere LEHRE des Jesus: Die VERKÜNDIGUNG der Tiere als Brüder und Schwestern der Menschen, dem GEBOT des Schutzes und der Achtung der Tiere durch die Menschen, die dem Menschen NICHT Nahrung sein sollen, die er nicht töten darf... 

Die Tiere schützten durch ihre LIEBES-Schwingungen die Heilige Familie und reinigten die Höhle von dunklen Energien. Die Kuh symbolisierte Sanftheit, Kraft und Hilfsbereitschaft - der Esel Ausdauer und Beharrlichkeit - die Katze TÄTIGE LIEBE durch Bewusste Energiearbeit, Umsicht, Klugheit und Geschmeidigkeit  - der ebenfalls anwesende Hund TREUE und hingebungsvolle Orientierung am Menschen - alle zusammen symbolisierten aber die vor-kindliche, unendlich weise BEDINGUNGSLOSE LIEBE der Kreatur - aber darüber hinaus ein Spektrum der uralten, ewig gültigen und noch in Ägypten verehrten GÖTTLICHEN KRÄFTE... 

Es waren noch weitere Besucher da, die nicht von allen WAHRGENOMMEN wurden: Alle REICHE DER NATUR waren vertreten, die Elfen, die Feen und Zwerge, die Riesen, die Naturgeister, die Geister der Elemente... Sie alle wollten das Kind begrüßen, in höchster FREUDE und höchster LIEBE und es als Manifestation des LICHTS auf Erden anbeten.
FREUDE erfüllte die Welt.

Über dieser Felsenhöhle leuchtete nun, über der Konjunktion von Jupiter und Saturn, ein heller Stern auf, der heute von Astronomen nicht nachzuweisen wäre, denn es war eine Manifestation des  LICHTES selbst - völlig außerhalb aller astronomischen Gesetzmäßigkeiten - als Zeichen und zur Ehre des KINDES, das hier geboren wurde. Dieser dritte Stern leuchtete etwa eine Stunde lang, als das KIND das Licht der ERDE erblickte und die seltsamen Erscheinungen in der Natur die Menschen und Tiere im Umkreis des Geschehens erstaunten. Während dieser Zeit kam es zu den OFFENBARUNGEN DER ENGEL... Dann kehrten irdische Nacht und Winter wieder...

Das Kind hat gleich nach der Geburt gelächelt und die Augen geöffnet.
Es war sich seiner selbst bewusst. Der Schleier des Vergessens, der sich bei der Geburt über die Seelen der Menschen senkt, hatte dieses Kind nicht berührt. 

Der 'NEUE', der LIEBENDE GOTT - der WAHRE, der EWIGE - den Jesus später verkünden wird, kündigte sich bereits symbolisch an durch die drei Weisen, die aus fremden Ländern kamen: Dies war ein symbolischer Hinweis auf Seine spätere weltübergreifende Wirkung, d.h. Seine Bedeutung für ALLE Völker. Sein Wirken aber war bewusste Vorbereitung - für diese unsere heutige Zeit, 2000 Jahre später - dies war der PLAN GOTTES von Anbeginn. Hinzu kam, dass Jesus vor Beginn Seiner eigentlichen Mission in verschiedenen fremden Ländern, Kulturen und Religionen lernte und lehrte und dabei den WAHREN GOTT: VATER-MUTTER, DAS LICHT UND DIE LIEBE, zweifelsfrei ÜBER allen Religionen stehend erkannte; aber dabei OFFENBARTE GOTT Ihm auch das, was ER heute auch mir OFFENBARTE, nämlich dass der WAHRE GOTT nicht mehr in irgendeiner dieser Religionen LEBT...

Jesus verkündete später ja auch einen anderen GOTT, einen anderen als den Jehova oder Jahwe des Alten Testamentes. Auch jener war schon von den Menschen entsprechend ihren eigenen Eigenschaften neu geschaffen worden, so wie es immer mit Religionen geschah und immer noch geschieht (siehe dazu hier)... aber Er war dabei anfangs noch vorsichtig, weil Er wusste, dass er darum getötet würde - und dies sollte nicht zu früh geschehen, damit Seine LEHRE noch in den HERZEN der Menschen Wurzeln schlagen könne - die Priester erkannten es jedoch schnell. DAS war der wahre Grund, warum Er sterben sollte.

Der Gott des Alten Testamentes war nicht mehr die GÖTTLICHKEIT DER LIEBE UND DES LICHTS, DIE sich allen Völkern zuneigt und die Weltherrschaft aus LIEBE innehat, die IHR freiwillig geschenkt wird... jener Gott war ein eifernder Gott, der rächte und strafte, verbot und gebot, der Opfer verlangte, der gefürchtet werden wollte. Der Gott des Alten Testaments HEILTE NICHT, sondern zürnte, strafte, tötete und vernichtete... 

Wie ALLE Propheten zuvor, war Jesus vom WAHREN GOTT gesandt, und Er kam, die BEDINGUNGSLOSE LIEBE zu verkünden. Und die Ihm vorangehenden Propheten predigten nicht nur gegen Baal und andere Götter, die in Israel angebetet wurden, sondern auch gegen JAHWE. Das aber wurde in den alten Aufzeichnungen verschwiegen - und die Propheten verfolgt und getötet. 

Jesus verkündete nicht nur die BEDINGUNGSLOSE LIEBE, sondern stellte auch klar, dass GOTT keine Opfer wollte und dass es gegen GOTTES WILLE ist, Tiere zu töten, zu opfern UND ZU ESSEN! Er verkündete die VEGETARISCHE LEBENSWEISE und die LIEBE und ACHTUNG zu den Tieren, unseren denkenden und fühlenden Brüdern und Schwestern, die aber, bis auf wenige Ausnahmen, noch nicht mit Freiem Willen lebten, sondern noch im Zustand der GNADE waren, wie auch die kleinen Menschenkinder... DAS war auch der Grund, warum Jesus die Tauben im Tempelvorhof freiließ - was so aber nicht in den Evangelien steht; diese wurden ja auch verändert... Und Jesus verkündete auch deutlich und wörtlich die REINKARNATION, denn auch damals schon konnten die Menschen nur mit diesem Wissen selbstbestimmt und frei werden, frei von Priestern, die sich als Mittler zwischen die Menschen und Gott drängten, aus Gier nach Macht über Menschen und nach Einfluss und Reichtümern... Jesus aber sagte, dass JEDER MENSCH mit GOTT-VATER-MUTTER reden kann. Er gab ihnen ein GEBET dafür, ein GEBET an den HIMMLISCHEN VATER und ein GEBET an die ERDENMUTTER. Er verkündigte den INTIMEN, PRIVATEN GOTT, der für JEDEN MENSCHEN da ist, den GOTT, den jeder Mensch ganz allein für sich in seinem HERZEN findet - DARUM SOLLTE ER STERBEN! Er stellte nämlich damit die ganze bisherige alte Lehre und die Priesterkaste als solche in Frage."

Das Geschehen der HEILIGEN NACHT war KEINESFALLS allein für Israel und die Juden, keinesfalls als Grundlage für eine spätere 'Christliche' Kirche gedacht, keinesfalls als eine neue Religion, denn das hätte bereits eine Einengung und Eingrenzung der Unerhörten Neuen Informationen, des Evangeliums der LIEBE und WAHRHEIT, bedeutet:

Die Heilige Nacht sollte für ALLE Menschen sein, sollte über ALLE Religionen hinweg
ALLEN Menschen in ALLEN Kulturen in ALLEN Erdteilen 
die WAHRHEIT und damit die Erlösung bringen: 
DIE EINZIG WAHRE GÖTTLICHKEIT:

BEDINGUNGSLOSE  LIEBE
-  GÖTTLICHES LICHT:


GÖTTLICH - GLOBAL - UNIVERSAL - EWIG!

* *
* * *

UM DIES AUSZUDRÜCKEN * SCHENKTE UNS GOTT JETZT

DAS GESCHENK SEINER * * UNERMESSLICHEN LIEBE:
*  *  *  *
* * *
* *
*

DU KANNST   DEN   E N G E L  DER  WEIHNACHT
BITTEN, DICH IM H E R Z E N  MIT DER ERSTEN
W E I H N A CHT  ZU  VERBINDEN,  DIE SICH
IM IMMERWÄHRENDEN JETZT VOLLZIEHT,
UND SOFORT BIST  DU  MIT  DEM GEIST
DER WEIHNACHT VERBUNDEN, UM DEN
ZAUBER DER ERSTEN WEIHNACHT,DIE

UNFASSBARE IMMERWÄHRENDE LIE
BE GOTTES  ZU  SPÜREN, DIE SICH
DIR DABEI  OFFENBART. DIES IST
NICHT AUF W E I H N A C H T E N
BESCHRÄNKT,SONDERN STEHT
DIR IMMER ZU. WÄHREND DU
DARUM BITTEST,VERBINDE
DICH MIT DEM E N G E L

IN DEINEM HERZEN
UND GEHE
DABEI
MIT DEM
HERZEN
I N R E S O
ANZ * ZU * DEM
ZAUBER DER ERSTEN
W**E*I*H*N**A**C*H*T*E**N
************************************

SEI GESEGNET UND WISSE, DASS DU IMMER ZUTIEFST GELIEBT BIST,
WAS AUCH IMMER DU TUST- WO AUCH IMMER DU BIST- WAS AUCH IMMER DU DENKST.

Die Geburt des Jesus geschah, so wie am ähnlichsten bei Lukas beschrieben. Es gab nicht zwei 'Marias' und nicht zwei Geburten, wie in kirchlichen Gelehrtenkreisen verschiedentlich behauptet wird. Das ist eine Konstruktion, die man sich später erdacht hat, weil man die einfachen Ereignisse verkomplizieren und damit verdunkeln wollte, entsprechend dem komplizierten Denken des Verstandes, der einfache WAHRHEIT nicht fassen kann. Schon damals meinte man, WUNDER als Märchen deuten zu müssen; die Schriftgelehrten sterben nie aus. So wirken aber das LICHT und die LIEBE nicht. WAHRHEIT ist immer einfach. Nur EINEN Jesus gab es, der auch in seinem eigenen Körper blieb. Jesus ging aus der Essener Gemeinschaft hervor, der auch seine Mutter angehörte, sein Stiefvater Joseph und all seine Verwandten, natürlich auch Johannes der Täufer. 
Über die AUFGABE des Jesus, die Kreuzigung, die Er überlebte und die wahre Bedeutung des Karfreitag siehe die Seite über Ostern.

Es war tatsächlich so, dass Engel zu der Zeit der Geburt und des Wirkens von Jesus auf der Erde waren. Eigentlich können Engel nicht tiefer als in die 5. Schwingungsdimension hinuntersteigen. Engel können aber in unsere tieferen Schwingungsebenen gelangen, wenn sie ein Kosmisches Tor haben, das ihnen für kurze Zeit den Weg öffnet - so einst in Palästina, wo Engel auf Erden waren und dort ein- und ausgingen, wie Jesus CHRISTUS sagte. Es waren die Kosmischen Energie-Meister, die die energetischen Voraussetzungen schufen für die Vorkommnisse der damaligen Zeit, damit das Erlösungswerk des CHRISTUS geschehen konnte. Nur so konnte der CHRISTUS, das Höhere Bewusstsein der Wesenheit Jesus, herniederkommen und sich mit Ihm verbinden, wie auch der LOGOS, das Göttliche Bewusstsein selbst. Es waren also 3 Wesenheiten, die sich - zumindest seit der Zeit der Taufe des Jesus, in der Gestalt des Jesus CHRISTUS vereinten:  die menschliche Wesenheit Jesus als Inkarnation des CHRISTUS, der CHRISTUS, sein HÖHERES BEWUSSTSEIN selbst, und der LOGOS, das GÖTTLICHE BEWUSSTSEIN. 
Der Weg des Jesus wurde von Eingeweihten der Essener-Gemeinschaft aus Ägypten vorbereitet und gelenkt. Die Verbindung des Jesus mit seinem HÖHEREN BEWUSSTSEIN hat in der großen Pyramide stattgefunden.

Ein Kosmisches Tor ist eine LICHT-Öffnung von oben nach unten. In Palästina bestand ein sehr großes TOR, eigentlich mehr über dem ganzen Nahen Osten, bis hin nach Ägypten, wo die Pyramiden noch im Einflussbereich des TORES lagen. Zumindest die Cheops-Pyramide erlaubte eine direkte Verbindung zwischen oben und unten. Dieses TOR ist im Laufe der Zeit zunehmend schwächer geworden, und seine KRAFT und BEDEUTUNG wurden durch die kriegerischen Handlungen der letzten Jahrzehnte noch weiter geschwächt. Es wäre aber möglich, dass dieses TOR in späteren, friedlichen Zeiten wieder aktiviert wird. 
Weitere TORE sind über den Anden, dem Himalaya, über dem früheren Atlantis und Avalon. Seit dem 6.10.2001 besteht nun auch ein TOR über Berlin und seiner Umgebung, das die KRAFT und HILFE spiritueller Menschen haben errichten helfen. Auch wir durften mit einer Gruppe durch geführtes spirituelles Trommeln daran mitwirken.
Jesus starb übrigens nicht am Kreuz, sondern überlebte diese Marter. Sein Tod war für die AUFGABE nicht erforderlich. Er HEILTE sich selbst von den Kreuzigungswunden, denn Er war Meister der LICHTARBEIT. Er wurde recht alt und wirkte in den der Kreuzigung folgenden Jahren lange Zeit im Stillen, wobei Er den zweiten Teil Seiner AUFGABE, der allein im Geistigen wirkte, erfüllte. Er hielt sich abseits der Menschen, um die politischen Machthaber nicht auf sich aufmerksam zu machen. Auch ließ Er die Menschen in der Annahme Seiner körperlichen "Auferstehung" (mit Auferstehung bezeichnete man damals REINKARNATION), weil sie sich nur durch diese Vergröberung des Geschehenen dem Wunder nähern konnten - das WAHRE WUNDER, das wahre Geheimnis war für sie nicht fassbar, so dass es sich ihnen völlig entzogen hätte. Er unternahm später Reisen und starb nicht in demselben Land, in dem Er geboren war. Zeit Seines irdischen Lebens folgte Er dem WORT und der FÜHRUNG des HIMMLISCHEN VATERS.
Siehe mehr darüber in der Seite über "Ostern". 
 
Während ich mich gedanklich mit der Zeit des Jesus und Seiner AUFGABE beschäftigte, überlegte ich auch, wieso zu der damaligen Zeit ein solches OPFER nötig war. Mir kam dann folgende ERKENNTNIS:
Bis zu einer gewissen Höhe der Schwingungsfrequenz der ERDE war das Bringen der BEDINGUNGSLOSEN LIEBE und des LICHTS GOTTES immer mit Verfolgung verbunden - und das war offenbar eine gesetzmäßige Notwendigkeit, bedingt durch die Gesetzmäßigkeiten der Polarität! Die so überaus hochschwingenden Energien bedingten in der Polarität immer ihr Gegenteil - je größer der Unterschied zur Schwingung der ERDE war, desto radikaler waren die dadurch erzeugten "Gegen- oder Anti-Energien"! 
Die solcherart erzeugten Gegenströmungen waren von den betroffenen Menschen nicht steuerbar - sie waren GESETZ! So mussten alle früheren Propheten und auch die frühen Christen grausam getötet werden - und sie wussten davon, bevor sie sich auf den WEG zur ERDE machten und gingen diesen WEG in vollem Bewusstsein - auch wenn sie dieses Wissen während ihrer Geburt "vergaßen". Selbstverständlich traf das auch auf Jesus zu - es ging noch nicht anders. So WUSSTE Jesus auch, dass alle Seine Jünger schließlich einen Märtyrertod erleiden mussten. 

Die Essener Gemeinschaft als solche fiel nicht unter dieses Gesetz, denn sie unterrichteten nichrtdie Anderen, dienicht der Gemeinschaft angehörten, sie missionierten nicht, sondern hüteten dei LEHRE und bewahrten sie; aber immer wieder sandten sie "LEHRER DER GERECHTIGKEIT" aus, welche dann verfolgt wurden. 
Auch die Katharer, die der REINEN LEHRE noch sehr nahe standen, fielen unter diese Gesetzmäßigkeit, wie auch die vielen Verfolgten der Kirche.

Wie die Schwingungen der ERDE stiegen, wurden die Verfolgungen dann immer weniger radikal. Um die BEDINGUNGSLOSE LIEBE und das LICHT aber schließlich endgültig zur ERDE zu bringen und hier auch zu belassen, mussten die ERD-Schwingungen immer weiter gehoben werden. Dazu verhalfen auch umfassende REINIGUNGEN und Umwälzungen der bestehenden starren  Weltordnungen, und es mussten auch viele Kriege sein, wie schließlich die beiden Weltkriege des 20. Jahrhunderts, einschließlich der Erfahrung der Atombomben. Das durch diese Grausamkeiten erzeugte Entsetzen der Menschheit führte zu einem Umdenken, welches ohne diese Kriege nicht möglich gewsen wäre. So führten diese furchtbaren Kriege dazu, dass die Schwingungen der Erde stiegen! (siehe dazu auch die Seite "Was wäre, wenn..."
So ist heute eine Verfolgung gegen die Bringer der BEDINGUNGSLOSEN LIEBE und des LICHTS des WAHREN GOTTES nicht mehr erforderlich - nur der Islam ist noch tiefer im alten Denken verhaftet (vielleicht wurde die LIEBE darum auch anfangs nicht dorthin vermittelt?)
Heute kommt die LIEBE in FREIHEIT - FREIHEIT des DENKENS und des GLAUBENS! DAFÜR - so WUSSTE ich - wurde auch das internet geschaffen, und zuvor die Entwicklung der Technik als Instrument der weltweiten Verbindungen, des globalen Zusammenkommens!
(Ich empfehle ein sehr schönes Buch über das Leben und den Tod des Jesus, ein Bericht aus der Akasha-Chronik: 'Essener Visionen' von Daniel Meurois-Givaudan, Kailash-Verlag, und auch weitere Bücher dieses Autors, z.B. 'Essener Erinnerungen', 'Christus und Buddha' , 'Vom Geist der Sonne'. 
Ebenso empfehle ich von den Readings Edgar Cayce's: 'Das Leben von Jesus, dem CHRISTUS', Heyne Verlag)
Weihnachten ist nicht nur eine Zeit für Familienfeiern, gutes Essen und Geschenke - die gehören auch dazu, sollten aber nicht der alleinige Inhalt sein. Weihnachten ist nicht nur ein Tag, nicht nur ein Fest - Weihnachten IST FEST - Weihnachten ist innere Einstellung, ein FEST zu LEBEN, ein LEBENSFEST, ist Weltanschauung. Aber es ist noch mehr:
Weihnachten ist Flamme - Glut - Revolution - Veränderung - reißender Strom - loderndes Feuer - brüllender Sturm - tiefstes Schweigen - Stille. 
Weihnachten dient der ANBETUNG GOTTES
Weihnachten ist immer.

Alles, was vor 2000 Jahren geschah, war Vorbereitung für die
jetzige und die kommende Zeit...

...und in dieser Zeit wird wieder gesprochen
Und hier findet Ihr eine wunderschöne Anleitung zum SELBSTHEILEN,
   d.h. eine Anleitung zur BEFREIUNG von ALLEN Problemen im INNEN und AUSSEN,
   um bei bester Gesundheit zu innerem FRIEDEN, WEISHEIT und GLÜCK, also zu GOTT zu finden,
   und damit für Euch ein Leben in schönster HARMONIE im Innen und Aussen zu erschaffen
   mit der SCHÖNSTEN ENERGIEARBEIT, die es gibt, der ARBEIT mit der BEDINGUNGSLOSEN LIEBE,
   auch zum Herunterladen im
PDF- und im ZIP-Format und zum Weitergeben.
 
Inhaltsverzeichnis - Alphabetisches Register - Seminare
Meine Seiten können ausschließlich zur privaten nichtkommerziellen Nutzung
unverändert zitiert, kopiert und frei weitergegeben werden, unter Angabe der Quelle.
Copyright